Gefäßchirurgie

 

Nach heutigem Wissen ist eine fortgeschrittene Gefäßverkalkung nicht mehr rückgängig zu machen. Aber man kann den Fortschritt verlangsamen und die Komplikationen (z.B. Amputation) vermeiden.

 

Von entscheidender Bedeutung ist die frühe Diagnostik durch die Dopplerdruckmessung sowie das konsequente Ausschalten der Risikofaktoren (Rauchen, Diabetes, hohen Bluttdruck, Hypercholesterinämie, Übergewicht, mangelnde Bewegung).

 

Folgende Leistungen werden angeboten:

 

Diagnostik der pAVK (Doppler-/Duplexuntersuchung der Halsschlagader (Carotiden), Bauchschlagader (Aorta), der peripheren

Beinarterien und Venen

 

- interventionelle Therapie der pAVK (Stent-PTA)(Ballonerweiterung der Gefässe und Platzierung von Metallröhrchen) in Kooperation mit der radiologischen Abteilung der Asklepios Klinik Hamburg Nord-Heidberg

 

- operative Therapie der peripheren arteriellen Verschlußkrankheit (Carotis, Aorta, periphere Gefässe) in Kooperation mit der gefässchirurgischen Abteilung der Asklepios Klinik Hamburg Nord-Heidberg

 

- Chirurgie des diabetischen Fußes 

- Moderne chirurgische Behandlung der chronischen Wunden

- Anlage von Dialysefisteln

- Anlage von Chemotherapie- und Dialyseports

- Stadiengerechte chirurgische Therapie der Krampfadern, demnächst minimal invasive Varizenbehandlung durch Radiofrequenz (CELON-Methode)

- Behandlung von Besenreiservarikosis (Sklerosierung)

 

Durch seine Tätigkeit als leitender Oberarzt der Abteilung Allgemein-, Viszeral- und Gefässchirurgie des Asklepios Westklinikums Hamburg-Rissen setzt Dr. Tonndorf seinen gefässchirurgischen Schwerpunkt auf den Extremitätenerhalt bei der Schaufensterkrankheit (pAVK) und insbesondere beim diabetischen Fuss.

Hier finden Sie uns:

Praxisgemeinschaft Facharztzentrum-Nord
Heidbergstr. 98
22846 Norderstedt
 
Telefon:

+49 040-5120869-0

Praxis Dr. Tonndorf

040-5120869-30

Fax       

+49 040-5120869-69

E-Mail: info@facharztzentrum-nord.de

Öffnungszeiten

Mo-Do

8-13 und 14-18 Uhr

Fr      

8-13 Uhr